Was ist daran so interessant?

Die Faszination des Wasserfliegens ist schwer zu erklären, zumal man auch jede Menge zusätzliche Schwierigkeiten und Risiken auf sich nimmt. Wer aber selbst schon erfolgreiche Versuche unternommen und vielleicht auch schon einmal an einem Wasserfliegertreffen teilgenommen hat, der weiß, warum einen der Reiz an dieser Modellsparte nicht mehr losläßt.

In meinem Fall ergab sich die "Initialzündung" mehr oder weniger zufällig und passierte bereits in den frühen 80ern:
Das Flugboot "Lake Buccaneer", entdeckt in einem Katalog der Firma Pilot, war wohl der Auslöser meiner grenzenlosen Begeisterung für Wasserflugzeuge. Nichts und niemand konnte mich davon abbringen, dieses außergewöhnliche Modell zu bestellen und aufzubauen. In meiner Begeisterung baute ich nach den ersten erfolgreichen Starts und Landungen (auf diversen Schotterteichen in meiner Umgebung) gleich noch ein Catalina Flugboot nach FMT Bauplan und rüstete mein Graupner Taxi II mit Schwimmern aus.

Zahlreiche erfolgreiche Flüge mit diesen 3 Modellen folgten, gelegentlich gab es auch nicht vermeidbare Motorabsteller durch Spritzwasser beim Abwassern/Anwassern und ich war froh, meist ein aus 2 - 3 Freunden bestehendes "Rettungsteam mit Schlauchboot" dabeizuhaben. Später wurde dieses Team (tja, Freunde werden älter, haben andere Interessen...) durch ein ferngesteuertes Modellboot als "Bergungssystem" ersetzt. Leider verschwanden in den nachfolgenden Jahren nach und nach die frei zugänglichen Wasserflächen, ein Schotterteich nach dem anderen wurde eingezäunt, öffentliche Gewässer waren wegen Badegästen und Anglern für Verbrenner-getriebene Modelle sowieso tabu. Meine 3 Wasserflugzeuge wurden gegroundet, das Thema Wasserflug war damit vorerst einmal abgehakt und schubladisiert.

Hier die (inzwischen historischen) Fotos meiner ersten - mit Verbrenner-Antrieben bestückten - Wasserflug-Modelle:

                     

      Pilot Lake Buccaneer                   Catalina PBY-2 (FMT-Bauplan)         Graupner Taxi II auf Schwimmern

Erst im Frühjahr 2002 wurde der Wasserflug-Bazillus neu in mir geweckt, als ich im Internet einen Veranstaltungshinweis für ein Elektro-Wasserfliegertreffen auf dem Grundlsee - ausgerechnet meinem langjährigen Urlaubsdomizil - entdeckte. Es gelang mir, einen Urlaubstag lang als Zuschauer bei diesem Treffen anwesend zu sein. Hier wurde höchst eindrucksvoll vorgeführt, wie problemlos und effektiv der Elektro-Antrieb für Wasserflugmodelle eingesetzt werden kann. Erste Pläne für die Umrüstung bestehender Modelle auf Elektro-Antrieb und für den Neubau elektrisch betriebener Wasserflugzeuge und Flugboote wurden bereits an diesem Tag geschmiedet. Die Ergebnisse können nun auf dieser Seite besichtigt werden und haben inzwischen jede Menge erfolgreiche Wasserstarts und -landungen absolviert...

Meine aktuelle Wasserflug-Flotte mit Elektro-Antrieb umfasst inzwischen mehr als 60 Modelle und ist hier aufgelistet: LINK

Zu einigen Modellen habe ich auch kleine Bau- und Erfahrungsberichte verfasst: LINK